Impressum  | Sitemap
Du bist hier:  tourenziel.de / Zillertal / Tuxer Tal / Tuxer Kamm / Tettensjoch

Tettensjoch (2276m)

Wandergipfel am Beginn des Tuxer Tals

Hier fehlt das Tettensjoch-Hauptfoto
Vom Kreuzjoch blickt man auf den Tuxer Kamm, rechts der Höllenstein (2873m).
Foto: Maik Schneider, August 2008

Das Tettensjoch ist ein auf ungefährlichen Wanderwegen erreichbarer Aussichtspunkt auf die Berge, die das Tuxer Tal im Norden und Westen begrenzen. Es bietet insbesondere bei Kälteeinbrüchen mit Neuschnee einen interessanten Blick auf die umliegenden, meist höheren Berge.

Aufstieg

Von Lanersbach wie beschrieben auf dem Fahrweg zur Höllensteinhütte (ca. 1700m) und zur direkt oberhalb der Hütte liegenden Loschbodenalpe. An der dahinter folgenden Verzweigung geht man den Fahrweg geradeaus weiter. Wenig später zweigt ein weiterer Fahrweg nach links ab, hier hat man die Wahl, ob man rechts weiter den bequemeren Fahrweg, oder rechts den Weg, der zum Steig über die Almwiesen wird, gehen möchte. Beide Wege treffen noch mehrmals aufeinander. In ca. 1900m Höhe kreuzt der Steig den Fahrweg zum letzten Mal, der ab hier wie ausgeschildert in eine Sackgasse führt. Ab hier weiter auf dem Steig, durch ein kurzes steileres Stück Bergwald hinauf und ab der Baumgrenze über die immer flacher werdenden Wiesen hinauf, bis man schließlich die lange Viehmauer aus zusammengetragenem Geröll erreicht, die sich auf dem wallähnlichen Kreuzjoch befindet. Von hier an der Mauer entlang nach links, zum Abzweig Elsalm. Zum Tettensjoch führt der Weg nun am Hang entlang aufwärts zur Abzweigung des direkten Weges nach Lanersbach. Ab hier noch wenige Meter aufwärts, an zwei Stellen kleine Felsstufen überwindend, zum Gipfelkreuz des Tettensjoch.

Abstieg

Auf dem Anstiegsweg, über die Elsalm oder teilweise etwas steiler den direkten Steig nach Lanersbach.

Zur Elsalm zurück bis zur Viehmauer, und hier über die Weideflächen in das Kar der Elsalm absteigen. Von der Elsalm führt ein Steig ins Tal zur Straße zwischen Finkenberg und Vorderlanersbach, etwas oberhalb dieser Straße verzweigt sich der Weg nochmals, welchen Weg man nimmt ist egal, die Bushaltestelle Bärdille liegt genau in der Mitte zwischen den beiden Stellen, an denen man auf die Straße trifft, jeweils ca. 300m entfernt.

Der direkte Abstieg nach Lanersbach führt ab der kleinen Scharte knapp unterhalb des Tettensjochs rechts ab, und in einigem Zickzack auf einen kleinen Karboden. Hier beginnt der Bergwald, der Steig führt an einer Hütte vorbei, und von da an immer in der direkten Falllinie abwärts, teilweise sehr steil, aber durch den dichten Wald relativ ungefährlich. Dabei überquert man drei Fahrwege, über die man jeweils nach rechts ebenfalls ins Tal gelangen kann. Der direkte Weg trifft wenige Meter oberhalb von Lanersbach auf den Fahrweg zur Höllensteinhütte, über den man nach rechts ins Tal nach Lanersbach absteigt.

Ausgangspunkt

Lanersbach (1281m)

Ziel

Lanersbach (1281m),

bei Abstieg über die Elsalm: Haltestelle Bärdille (ca. 1180m).

Schwierigkeitmittel
DauerAufstieg: 2:45 Std., Abstieg: 1:45 Std., Gesamt: 4:30 Std.
Konditionmittlere Anforderung
HöhenunterschiedAufstieg: 1000 m, Abstieg: 1000 m
Beim Abstieg über die Elsalm 1100 Höhenmeter bergab.
Strecke15 km
Höchster Punkt 2276 m
Frequentierungwenig begangen
Bewertung lohnend
Beste ZeitMai - Oktober

Anfahrt

Mit dem Linienbus bis zur Haltestelle Lanersbach-Hinteranger. Mit dem Auto taleinwärts bis zum Ortsende von Lanersbach, Parkplatz auf der linken Seite.

Zustieg

Von Lanersbach auf einem Fahrweg zur Höllensteinhütte (ca.1700m).

Hütten und Einkehrmöglichkeiten

Unterwegs keine Einkehrmöglichkeit!

Höllensteinhütte (ca. 1700m, zur Zeit geschlossen)

Übergänge

Über die Elsalm und weiter über die Lachtalscharte zur Gamshütte (1921m), 3 Std., schwierig.

Infos

Unterhalb des Gipfels befinden sich aufwändige Lawinenverbauungen.

Tourenbeschreibung: 

Maik Schneider

Stand: 

August 2012

Tour-Nr.: 

51
Zurück zur Tourenliste