Impressum  | Sitemap
Du bist hier:  tourenziel.de / Wallis / Mattertal / Zermatt / Breithorn

Breithorn (4164m)

Der einfachste 4000er der Alpen

Hier fehlt das Breithorn-Hauptfoto
Der noch vergletscherte Breithorngipfel (Bildmitte), rechts der Felszacken des Klein Matterhorns.
Foto: Maik Schneider, Juli 2016

Das Breithorn gilt als der einfachste Viertausender der Alpen. Ein paar andere wie das Allalinhorn sind sicher genauso einfach, aber das Breithorn ist dazu noch in der kürzesten Aufstiegszeit erreichbar. Von der Bergstation der Seilbahn am Klein Matterhorn benötigt man für den Aufstieg etwa 1,5 Stunden.

Aufstieg

Aus der Gipfelstation der Bergbahn zum Klein Matterhorn in südliche Richtung hinaus, leicht abwärts den Hang hinunter, und dann fast eben im Bogen um die Mulde auf der östlichen Seite der Lifte herum. Dann aufs Breithorn zu, und in die unschwierige Südwestflanke. Hier in Serpentinen hoch bis auf den Gipfelgrat, und auf den höchsten Punkt im westlichen Bereich des langen Grates.

Abstieg

Auf dem Anstiegsweg.

Ausgangspunkt

Bergstation Klein Matterhorn (3817m)
SchwierigkeitEinfache Hochtour, Gletschertour. Nur mit entsprechender Ausrüstung und nicht alleine unternehmen. Spaltengefahr!
DauerAufstieg: 1:30 Std., Abstieg: 1:00 Std., Gesamt: 2:30 Std.
Konditionmittlere Anforderung
HöhenunterschiedAufstieg: 350 m, Abstieg: 350 m
Strecke5 km
Höchster Punkt 4164 m
Frequentierungsehr viel begangen
Bewertung sehr lohnend
Beste ZeitJuli - August

Anfahrt

Mit dem Zug nach Zermatt oder mit dem Auto bis Täsch und die letzten Kilometer in den autofreien Ort mit dem Zug. Dann mit dem Taxi oder in ca. 15 Minuten zu Fuß zur Talstation der Seilbahn Richtung Klein Matterhorn, am anderen Ende des Ortes. Auffahrt mit der Seilbahn bis auf das Klein Matterhorn bzw. zur Station Matterhorn Glacier Paradise.

Tourenbeschreibung: 

Maik Schneider

Stand: 

Juli 2016

Tour-Nr.: 

83
Zurück zur Tourenliste