Impressum  | Sitemap

Großvenediger (3660m)

Auf Schneeschuhen von der Kürsinger Hütte

Hier fehlt das Großvenediger-Hauptfoto
Der Gipfel des Großvenedigers, kurz unterhalb der Venedigerscharte.
Foto: Maik Schneider, Mai 2016
weitere Fotos

Von der Kürsinger Hütte erreicht man den Gipfel des Großvenedigers auf Schneeschuhen oder als Skitour in 5-6 Stunden über das Obersulzbachkees und die Venedigerscharte ohne besondere technische Schwierigkeiten.

Aufstieg

Von der Kürsinger Hütte zunächst ca. 30 Höhenmeter bergauf, dann den Hang nach Osten queren, am Ende knapp 100 Höhenmeter zum Obersulzbachkees absteigen. Auf dem Gletscher zunächst wieder bergauf, dann vor dem Gletscherbruch im Rechtsknick dieses Gletschers auf die rechte Bergflanke ausweichen, und auf dieser weiter in östliche Richtung bergauf. Danach etwas rechts um die Bergflanke herum und Richtung Venedigerscharte den Hang oberhalb des flachen Gletscherbeckens queren. Dann weiter in Richtung der felsigen Westflanke des Kleinvenedigers und auf dieser Seite in mehreren Kehren den etwas steileren Aufschwung zur Venedigerscharte hinauf. Dort dann nach rechts und zuerst flach, zuletzt immer steiler werdend, die letzten 200 Höhenmeter hinauf zum Gipfelgrat. Auf dem ausgesetzten und im Frühjahr noch völlig verschneiten Gipfelgrat nach rechts ein paar Schritte runter in eine kleine Scharte und dahinter zum Gipfelkreuz.

Abstieg

Auf dem Anstiegsweg.

Ausgangspunkt

Kürsinger Hütte (2547m)
SchwierigkeitEinfache Hochtour, Gletschertour. Nur mit entsprechender Ausrüstung und nicht alleine unternehmen. Spaltengefahr!
DauerAufstieg: 5:30 Std., Abstieg: 3:00 Std., Gesamt: 8:30 Std.
Konditionsehr hohe Anforderung
HöhenunterschiedAufstieg: 1200 m
Strecke12 km
Höchster Punkt 3660 m
Frequentierungsehr viel begangen
Bewertung sehr lohnend
Beste ZeitApril - Mai

Anfahrt

Mit der Pinzgauer Bahn oder dem Auto zunächst nach Neukirchen am Großvenediger oder mit dem Auto bis zum Parkplatz Hopffeldboden im Obersulzbachtal, beides Haltepunkte des Kleinbusverkehrs ins Obersulzbachtal. Die Busse fahren je nach Schneelage bis zur Talstation der Materialseilbahn. Vorherige telefonische Reservierung empfehlenswert. Bei viel Schnee evtl. kein Busverkehr.

Alternativ zu Fuß oder mit dem Mountainbike von Neukirchen (ca. 14km), Sulzau oder dem Parkplatz Hopffeldboden (ca. 8 km) zur Postalm.

Zustieg

Von der Postalm zur Kürsinger Hütte im Winter 3:30 Std., mittel, siehe Tourenbeschreibung. Ab der Talstation der Materialseilbahn 2:30 Std.

Hütten und Einkehrmöglichkeiten

Kürsinger Hütte (2547m)

Tipps

Die Plätze im Kleinbus ins Obersulzbachtal sind begrenzt, unbedingt vorher reservieren.

Tourenbeschreibung: 

Maik Schneider

Stand: 

Mai 2016

Tour-Nr.: 

81
Zurück zur Tourenliste