Impressum  | Sitemap

Brandberger Kolm (2700m)

Hoher Aussichtsberg über dem Zillergrund.

Hier fehlt das Brandberger Kolm-Hauptfoto
Im Brandberger Kar, gleich hinter dem Kolmhaus. Links der Torhelm, rechts der Brandberger Kolm.
Foto: Maik Schneider, August 2008

Der Brandberger Kolm bietet als erster hoher Berg seines Kammes hervorragende Aussichten auf die Kitzbüheler und Tuxer Alpen, sowie auf die Zillertaler Alpen im Bereich des Zillergrundes. Von Brandberg ist der Kolm gerade noch als lange Tagestour machbar, wobei man gut 1600 Höhenmeter zu überwinden hat.

Aufstieg

Der Aufstieg erfolgt in der Regel von Brandberg über das Brandberger Kolmhaus. Alternativ kann man vom Gasthof Kühle Rast im Gerlostal durch das Schwarzachtal und das Brandberger Joch aufsteigen, wobei man hinter dem Joch erst einmal ca. 100 Höhenmeter absteigen muss, bevor der Gipfelanstieg zum Kolm beginnt. Auch der Zustieg von der Bergstation der Gerlossteinbahn ist möglich, am Ende mit ähnlichem Höhenverlust.

Vom Kolmhaus führt der Wanderweg durch das zuerst flache Hochtal des Brandberger Kares, dann immer mehr ansteigend, an der rechten Seite des Kares über eine Steilstufe, in wieder flacheres Gebiet, wo nach links der Weg zum Berggasthof Gerlosstein abzweigt. Etwas später zweigt dann nach rechts der Gipfelanstieg zum Kolm ab, ein Wegweiser ist auf einen Felsen gepinselt. Geradeaus würde man das nahe Brandberger Joch erreichen. Nachdem man einen kleinen Hang überwunden hat, öffnet sich ein neues Kar, das zwischen dem Kolm und dem auf dem westlichen Gratausläufer gelegenen Kleinen Kolm (2223m) liegt. Man steigt weiter auf und quert die westliche Flanke des Brandberger Kolms über ein Geröllfeld. Wem es hier schon zu abschüssig ist, der sollte besser umkehren. Der Weg führt steil in eine kleine Scharte im westlichen Gratausläufer, und diesen ein Stück ansteigend hinauf, bevor er in Richtung Südflanke führt, die immer abschüssiger wird. Schließlich befindet man sich in der Flanke direkt südlich des Gipfels, und steigt durch immer steileres Gelände auf, am Schluss durch einen kurzen felsigen Abschnitt, hinter denen sich mit einem Mal das geräumige Gipfelplateau öffnet, das auch an schönen Sommertagen genug Platz für alle Wanderer bietet, die es bis hierhin geschafft haben.

Abstieg

Der Abstieg erfolgt auf dem Anstiegsweg.

Statt zum Kolmhaus kann man als Alternative über das Brandberger Joch in den Schwarzachgrund und ins Gerlostal absteigen, wobei der letzte Bus zurück ins Zillertal schon relativ früh abfährt.

Ausgangspunkt

Brandberg (1092m), beim Gasthof Thanner.

Ziel

Brandberg,

oder der Gasthof Kühle Rast (1191m) im Gerlostal.

Schwierigkeitschwierig
DauerAufstieg: 4:30 Std., Abstieg: 4:00 Std., Gesamt: 8:30 Std.
Konditionsehr hohe Anforderung
HöhenunterschiedAufstieg: 1610 m, Abstieg: 1610 m
Strecke15 km
Höchster Punkt 2700 m
Frequentierungdurchschnittlich
Bewertung sehr lohnend
Beste ZeitJuli - September

Anfahrt

Mit dem Linienbus oder dem Auto ab Mayrhofen durch den Brandbergtunnel bis zum Ende der öffentlichen Straße in Brandberg am Gasthaus Thanner.

Zustieg

Von Brandberg zum Brandberger Kolmhaus, 2 Std., mittel.

Hütten und Einkehrmöglichkeiten

Brandberger Kolmhaus (1845m)

Übergänge

Abstieg über das Brandberger Joch (2307m) in den Schwarzachgrund und ins Gerlostal zum Gasthof Kühle Rast (1191m), 4 Std., mittel.

Tipps

Früh mit der Wanderung beginnen, durch den Wegverlauf am Südhang und den fehlenden Bergwald kann es auf der Strecke sehr heiß werden, wenn man zu spät unterwegs ist.

Tourenbeschreibung: 

Maik Schneider

Stand: 

August 2008

Tour-Nr.: 

49
Zurück zur Tourenliste