Impressum  | Sitemap

Schwarzsee (2472m)

Bergsee mit Panoramablick auf den Zillertaler Hauptkamm

Hier fehlt das Schwarzsee-Hauptfoto
Der Schwarzsee, dahinter Turnerkamp und Großer Möseler.
Foto: Maik Schneider, August 2003

Der Schwarzsee liegt 1,5 Stunden oberhalb der Berliner Hütte, und ist auf einem gut angelegten Plattenweg zu erreichen. Der Weg führt über den sonnigen Südhang der Schwarzensteinalpe und ist schon im Frühsommer schneefrei.

Aufstieg

Bis zur Berliner Hütte (2042m) wie hier beschrieben, 2:45 Std. An der Hütte erst geradeaus weiter, dann nach wenigen Metern den Weg links den Hang der Schwarzensteinalpe hinauf. Nachdem die Hütte hinter der erstiegenen Stufe verschwindet, erreicht man nach einem recht flachen Stück ein Moorgebiet, durch das sich der Weg hindurch schlängelt. Dahinter führt der mit Steinplatten ausgelegte Weg, der Teilstück des Berliner Höhenwegs ist, und von vielen Wanderern mit Trekkingausrüstung begangen wird, immer ostwärts ansteigend am Hang hinauf. Nachdem sich der Blick auf den Talboden des großen, leeren Schwarzensteinkars und den darüberliegenden Schwarzensteinkees öffnet, erreicht man den Abzweig zum Schwarzenstein. Hier weiter auf dem linken Steig, am Schluss schon unterhalb des Schwarzsees in einigen Serpentinen hinauf, oben im flach werdenden Bereich an einer verfallenen Hütte vorbei, und über einen Bach auf den kleinen Wall vor dem See.

Abstieg

Auf dem Anstiegsweg.

Ausgangspunkt

Gasthaus Breitlahner (1256m),

oder Berliner Hütte (2042m).

Schwierigkeitmittel
Ab der Hütte gut angelegter Plattenweg an mäßig steilen Hängen.
DauerAufstieg: 4:15 Std., Abstieg: 3:30 Std., Gesamt: 7:45 Std.
Ab der Berliner Hütte 1:30 Std. Aufstieg.
Konditionhohe Anforderung
HöhenunterschiedAufstieg: 1230 m, Abstieg: 1230 m
Von der Hütte 440 Höhenmeter.
Strecke24 km
Höchster Punkt 2480 m
Frequentierungdurchschnittlich
Bewertung sehr lohnend
Beste ZeitJuni - September

Anfahrt

Von Mayrhofen über Ginzling mit dem Linienbus Richtung Schlegeis bis Breitlahner, oder mit dem Auto bis hierher (gebührenpflichtiger Parkplatz).

Zustieg

Von Breitlahner zur Berliner Hütte, 2:45 Std., mittel.

Hütten und Einkehrmöglichkeiten

Berliner Hütte (2042m)

Breitlahner (1256m)

Klausenalm (1301m)

Grawand-Hütte (1636m)

Alpenrose / Zemmgrund (1873m)

Waxeggalm (1871)

Übergänge

Vom Schwarzsee zum Eissee (2674m), 45 Min., mittel.

Über die Melkerscharte (2814m, schwierig) in die Gunggl, und über die Maxhütte (1445m) nach Ginzling (985m), 5 Std.

Auf dem Berliner Höhenweg nach Osten über die Nördliche Mörchnerscharte (2872m, 1 Std., schwierig) auf den Talboden im Floitengrund (ca. 1820m) und nach Ginzling (985m), 5 Std. oder zur Greizer Hütte (2227m), 4 Std.

Tipps

Bei guter Sicht sollte man auf jeden Fall noch am flachen rechten Ufer um den Schwarzsee herum auf die andere Seite gehen (ca. 5 Minuten), wo sich das bekannte Postkartenmotiv ergibt: Links der Turnerkamp mit dem Hornkees, rechts der Große Möseler mit dem Waxeggkees. Ganz links sind auch noch Schwarzensteinkees und die III. Hornspitze (Berliner Spitze) zu sehen.

Tourenbeschreibung: 

Maik Schneider

Stand: 

August 2011

Tour-Nr.: 

27
Zurück zur Tourenliste